Gemeinde Spiegelberg

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Gemeinde Spiegelberg
Sonnenhänge und Räuberwege
Navigation

Rückblick Kinderferienprogramm 2019

Besuch einer Vorstellung im Globe Theater Schwäbisch Hall am 06.08.2019
Veranstalter: Verlässliche Grundschule Spiegelberg
 
Am 06.08.2019 starteten wir mit 7 Kindern am Bahnhof in Sulzbach zu unserem Ausflug nach Schwäbisch Hall. Bei schönem Wetter brachte uns der Zug an unser Ziel. Zuerst konnte am tollem Spielplatz am Kocher allerlei unternommen werden. Nach unserem Vesper war unser Ziel das Würth Museum, wo es einiges an Kunst zu bestaunen gab. Beim anschließenden Eisdielenbesuch konnten alle ihr leckeres Eis genießen. Dann endlich ging es auf zum Neuen Globe Theater. Alle hatten sehr viel Spaß an den Abenteuern des mutigen Mädchens Dorothy und ihren Freunden auf dem Weg zum großen „Zauberer von Oz“. Dann ging’s wieder zurück nach Sulzbach mit dem Zug.
 
Christa Schmid 

Tripsdrill am 14.08.2019
Veranstalter: Gemeinde Spiegelberg
 
Am Mittwochmorgen um 08.15 Uhr machten wir uns mit 16 Kindern auf den Weg nach Cleebronn in den Erlebnispark Tripsdrill.
 
Zu Beginn durften die Kinder den „Donnerbalken“ fahren, der sie in luftige Höhen brachte. Danach ging es zum „Seifenkistenrennen“, bei der sich die Kinder ein Wettrennen liefern konnten und zur kleinen Wasserbahn, die zur Erfrischung diente. Leider hatten an diesem Tag viele Familien die Idee, nach Tripsdrill zu fahren, somit mussten wir leider öfters etwas länger anstehen und konnten die Raupe nur einmal fahren. Nach den Suppenschüsseln und der Raupe ging es über die Hängebrücke zu der großen Wiese, wo wir unsere Mittagspause unter einem Baum im Regen verbrachten. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zur „nassen“ Badewanne, die wir sogar 2-mal fahren konnten.
Während einige mutige Kinder, trotz langer Warteschlange es sich nicht entgehen ließen die „Mammut-Holzachterbahn“ zu fahren, gingen die restlichen Kinder zum neuen „Sägewerk“.
Alle zusammen gingen wir dann im Anschluss zum „Waschzuber“. Danach durften die Kinder freie Zeit am „Wirbelpilz“, dem „Schuh“ und den „Gugelhupfformen“ verbringen.
Auf dem Weg zum „Vinarium“, konnten die Kinder dann noch ein leckeres Eis genießen.
Den Abschluss verbrachten die Kinder im „Gaudi-Viertel“, bevor es dann zurück zum Bus ging, der uns dann gegen 16.30 Uhr wieder nach Spiegelberg zurückbrachte.
Wir möchten uns nochmal bei allen Kindern bedanken, für so einen tollen und gelungenen Ausflug.            

Übernachten auf der Juxkopfhütte am 02.08.-03.08.2019
Veranstalter: Schwäbischer Albverein, OG Juxkopf
 
Am Freitag, dem 2. August, war es wieder soweit: Übernachten auf der Juxkopfhütte. Acht Mädchen und vier Jungs im Alter zwischen 6 und 11 Jahren fanden sich um 17.00 Uhr mit ihrem Gepäck auf dem Juxkopf ein und wurden von dem bewährten Team des letzten Jahres empfangen. Ein aufregender Abend und eine noch aufregendere Nacht standen ihnen bevor. Nach dem Erkunden des Matratzenlagers in der Hütte und der Verteilung der Schlafplätze ging es zuerst einmal in den Wald. Es galt flache Steine zu sammeln, die später bunt bemalt werden sollten.
Nachdem alle Kinder mit einer Sammlung Steine an der Hütte wieder eintrafe, wurde zuerst einmal der Hunger gestillt. An der Feuerstelle wurden Rote Würste am Stock gebraten, was gar nicht so einfach war, wenn man immer den Rauch ausweichen musste. Aber jedem Kind gelang es eine Wurst überm Feuer zu braten, ohne dass sie verbrannte. Nun war man gerüstet für die verschiedenen Bastelangebote: Aufgeteilt in drei Gruppen wurden die gesammelten Steine bemalt, zum Teil als Haustürschild für Zuhause, als nächstes konnte eine Tasse nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Und das dritte Angebot bestand im Verzieren eines Gurkenglases mit Glassteinen und Bordüren und wurde so zu einem wunderschönen Windlicht. Alle Kinder nahmen die drei Aufgaben mit Begeisterung an und es entstanden meist sehr gelungene Kunstwerke. Es blieb am Abend aber noch genügend Zeit, um sich auf dem Juxkopfgelände auszutoben; und der Tag war noch lange nicht zu Ende. Nachdem es richtig dunkel wurde, stand eine neue Herausforderung auf dem Programm: die Nachtwanderung, die über eineinhalb Stunden durch den dunklen Wald ging.
Die Rechnung der Betreuer/innen, dass die Nachtruhe durch die lange Wanderung recht früh eintreten würde, ging aber nicht auf. Es war einfach zu interessant und spannend im Matratzenlager miteinander zu quatschen und Geschichten zu erzählen. Schon vor 6 Uhr in der Früh waren die ersten schon wieder bereit, Bewegung in und um die Hütte zu bringen.
Nach dem gemeinsamen Frühstück konnte man sich noch farbige Strähnchen machen lassen und so die Zeit bis zum Abholen durch die Eltern zu verkürzen.
Das Fazit der Kinder war einhellig: Es war ein wunderbarer Tag und eine wunderbare Nacht auf dem Juxkopf.

Rückblick Ferienprogramm  Gemeindebücherei
 
Wie in jedem Kino gab es für jeden zuerst eine Tüte Popcorn, bevor die Abenteuer von Arthur und Anton auf der Leinwand gezeigt wurden.
Danach wurden die mitgebrachten Bücher und Spiele vorgestellt. Bei so vielen Kindern fand sich immer ein Spielpartner und es machte großen Spaß, die teils unbekannten Spiele auszuprobieren.
Mit dem Basteln der Fingerpuppen ging der Ferienprogrammpunkt der Gemeindebücherei zu Ende.
Es hat wieder großen Spaß mit Euch gemacht!

Ferienprogramm: Kerzen gießen und gestalten
Am Mittwoch, den 31. Juli, drehte sich im Kindergarten alles um Kerzen. Zahlreiche Kinder hatten sich zum Ferienprogrammpunkt des Gemeindekindergartens angemeldet.
Pünktlich um 15.00 Uhr trafen die Jungs und Mädels ein, wo sie schon von Erzieherin Frau Greiner und einigen Müttern des Gemeindekindergartens erwartet wurden.
Nach einer kurzen Erklärung, was an diesem Tag alles gemacht werden soll, ging es zunächst ans Gestalten der Kerzengläser. Bunte Aufkleber und viel Glitzerdeko lagen bereit, damit die jungen Teilnehmer ihre Gläser ganz individuell gestalten konnten. Und so machte sich jedes Kind ans Werk und beklebte sein Glas.
Während die zuvor gesammelten Wachsreste in einem Topf geschmolzen wurden, wurde in der Zwischenzeit Salz mit Straßenmalkreide eingefärbt und in bunten Schichten in die Gläser gefüllt.
Anschließend konnte das nun flüssige Wachs in vorbereitete Behälter umgefüllt werden. Da heißes Wachs für die meisten der Kinder doch noch gefährlich ist, übernahmen diese Aufgabe die anwesenden Mütter.
Und nun hieß es warten. Damit den Kindern die Wartezeit verkürzt wurde, überraschten sie die Organisatorinnen mit bunten Glitzertattoos und Haarfarbe.
Ein gemeinsames Abendessen bildete dann den Abschluss des Tages und es verabschiedeten sich 14 glückliche Kinder mit farbenfrohen und selbstgemachten Kerzen und Kerzengläsern in die restlichen Sommerferien.

Ferienprogramm des VdK
Am Freitag, den 09. August waren in Spiegelberg die Piraten los: 8 Kinder aus Sulzbach und 9 Kinder aus Spiegelberg trafen sich im „Piratenlager - Dauernberg “. Zu Beginn wurde eine echte Piratenausrüstung überreicht: mit Augenklappe und Kompass ausgerüstet ging es dann los. Dort wurden – nach echter Seeräuberehre – die Regeln erklärt: Jeder ist gegenüber dem Anderen fair und rücksichtsvoll. Sollte Hilfe benötigt werden, ist es Ehrensache, dass alle zusammen helfen.
Zwei Piratengruppen bildeten sich und jede versuchte sich daran, ein Schiff zu bauen. Mit Feuereifer und ganz tollen Ideen wurde sich in die Arbeit gestürzt und schnell waren auf den vorbereitenden Gerüsten prächtige Flaggschiffe gebaut. Natürlich durfte das Wichtigste nicht fehlen: die Piratenflagge! Unter Jubelgeschrei hisste man die Totenkopfflaggen, jedes Schiff erhielt einen Namen und mit einem Salutschuss begann die „Jungfernfahrt“.
Jetzt konnte die Schatzsuche beginnen und jede Piratengruppe erhielt eine Schatzkarte und los ging die Suche nach Goldnuggets und Goldtalern. Sehr schnell waren alle Schätze „gehoben“ und die „Schlacht“ um die Schätze begann - die schönste Wasserschlacht war im Gang und kein Shirt und keine Hose blieb mehr trocken.
Aber das war noch nicht alles: drei Mädchen aus den Gruppen versteckten noch Geschenke (Spenden der VOBA, Stofftiere, Spiele, Geldbeutel und vieles mehr) in den Büschen und mit viel Spaß machten sich die Piraten nochmals auf die Suche nach den versteckten Dingen.
Schnell war der Nachmittag dann leider vorbei und es gab zum Abschluss für jeden Seeräuber noch ein Würstchen, etwas zu trinken und als Krönung noch eine Pinjata, die alle zusammen mittels Zugbänder öffnen durften. Mit einem weiteren Salutschuss endete dieser Nachmittag und wir hatten alle sehr viel Spaß und freuen uns auf das nächste Jahr.     
                                                                       Euer VdK mit Sibylle, Irmtraud und Werner

 

  1. Freie Narrenzunft Spiegelberger Wetzstoi Hexa e.V. 

 
Am 07.09.19 war es endlich soweit: Hexen verbrennen. Unser Ferienprogramm für dieses Jahr aber was verbirgt sich dahinter. 
Hexen ja das sind wir die Spiegelberger Wetzstoi Hexa aber warum werden die verbrannt… nein nicht wie im Märchen wurde bei uns eine Hexe verbrannt. 
Es wurde mit den 7 Kindern die sich bei uns angemeldet haben Brote gebacken, so wie früher im Backhäusle, vielen Dank auch noch, dass wir das nutzen durften. 
Erst muss man den Teig machen, der muss dann gehen. Solange wurde schon mal das Backhäusle geschiert, denn ohne richtige Temperatur wird das Brot am Ende nix und nebenbei wurde am Vesper weitergearbeitet. Denn was schmeckt besser als Brot aus dem Backhäusle - natürlich Pizza. Dafür haben wir auch den Teig gemacht, alle Zutaten geschnippelt um dann die Pizzen selber zu belegen. Nebenbei kamen dann die Hexe zu Besuch in unsere Hexenküche sowie auch ein Stollenwächter. Aber so schlimm wie er aussieht ist er ja Gott sei Dank nicht. 
Als der Ofen dann endlich heiß genug war wurden die Brote und die Pizza in den Ofen geschoben. Man hatten wir alle Hunger und waren gespannt, dass uns die Brote und die Pizzen nicht verbrennen.
Die Pizza war sooo lecker. Die selbstgebackenen Brote durften die Kinder mit nach Hause nehmen. 
Da hat sich bestimmt die ganze Familie sehr gefreut. 
Uns Hexen hat es riesigen Spaß gemacht mit den Kindern, und wir freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr wieder ein paar Kinder begrüßen dürfen. Schauen wir mal was uns da so einfällt… 
 
Wer uns weiter verfolgen möchte auf facebook oder unserer Homepage https://spiegelbergerwetzstoi-hexa.jimdo.com/ 
dort findet ihr demnächst alle Bilder online. 
Wer uns kontaktieren möchte bitte auf wetzstoihexaspiegelberg(@)gmail.com 
unsere neue Mail Adresse. 
Es grüßen euch die Spiegelberger Wetzstoi Hexa e.V.