Gemeinde Spiegelberg

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Gemeinde Spiegelberg
Sonnenhänge und Räuberwege
Navigation

Bericht aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 09. Juli 2020

Bericht aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 09. Juli 2020
 
Zu Beginn der Sitzung machte Bürgermeister Bossert darauf aufmerksam, dass diese Sitzung nun bereits die vierte Gemeinderatssitzung unter solch besonderen Umständen ist. Aus Infektionsschutzgründen wurde, zur Wahrung des erforderlichen Sicherheitsabstandes, erneut das Feuerwehrgerätehaus Spiegelberg als Tagungsort ausgewählt. Dies wird voraussichtlich bis September so bleiben.
 
Bürgerfragestunde
 
Aus der Bürgerschaft gab es keine Anfragen.
 
Verlesen der Beschlüsse aus der letzten Gemeinderatssitzung
 
Bürgermeister Bossert verlas die Beschlüsse der Gemeinderatssitzung vom 19. Juni 2020.
 
Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse
 
Bürgermeister Bossert gab nichtöffentlich gefasste Beschlüsse der letzten Gemeinderatssitzungen öffentlich bekannt.

Ortssanierung OD L 1066 sowie Sanierung K 1821 von Spiegelberg zum Ortsteil Jux und Instandsetzung Senzenbachbrücke L 1066 Ortsdurchfahrt Spiegelberg; Vergabe der Leistungen Tief-, Entwässerungskanal-, Straßenbau und Straßeninstandsetzungsarbeiten sowie Brückensanierungsarbeiten; Beratung und Beschlussfassung

 
Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung am 19. März 2020 den Beschluss gefasst, die Arbeiten für o.g. Gewerke öffentlich auszuschreiben.
 
Auf die öffentliche Ausschreibung hin wurden zwei Angebote eingereicht. Die Angebotseröffnung erfolgte, nach vorheriger Ankündigung, am 30.06.2020 um 11.00 Uhr im Saal des Feuerwehrgerätehaus Spiegelberg. 
 
Die Zusammenstellung der Prüfung der einzelnen Angebote und der Vergabevorschlag wurden in der Sitzung von Bürgermeister Bossert umfangreich erläutert. Herr Braun vom Ingenieurbüro Frank beantwortete den Gemeinderäten sämtliche Fachfragen. Er erläuterte dem Gremium, dass die Ausschreibung der Maßnahme der K 1821 bzw. der Senzenbachbrücke in Abstimmung mit dem Landkreis bzw. dem Regierungspräsidium erfolgte.
 
Die Gemeindeverwaltung schlug vor, die Arbeiten der Gewerke Tief-, Entwässerungskanal-, Straßenbau und Straßeninstandsetzungsarbeiten sowie Brückensanierungsarbeiten für die Maßnahmen Ortssanierung OD L 1066 sowie Sanierung K 1821 von Spiegelberg zum Ortsteil Jux und Instandsetzung Senzenbachbrücke L 1066 Ortsdurchfahrt Spiegelberg an den wirtschaftlich günstigsten Bieter, die Fa. Lukas Gläser GmbH & Co KG, zum geprüften Angebotspreis brutto für das Los 1 Ortssanierung Spiegelberg OD L 1066 und Sanierung K 1821 von Spiegelberg nach Jux in Höhe von 1.719.322,83 Euro und für das Los 2 Instandsetzung Senzenbachbrücke L 1066 in Höhe von 204.475,83 Euro zu vergeben. Die Vergabe Los 2 erfolgt vorbehaltlich der Prüfung und Zustimmung durch das Regierungspräsidium Stuttgart. Diesem Vorschlag folgte der Gemeinderat einstimmig.
 
Bekanntgaben, Verschiedenes, Anfragen
 
Termine
 
Bürgermeister Bossert gab die Termine der kommenden Wochen bekannt.
 
Anfragen/Verschiedenes
 
Die Anfragen des Gemeinderats an die Verwaltung wurden weitestgehend beantwortet bzw. wurde die baldige Erledigung der Anfragen zugesagt.